Dienstag , 12 Dezember 2017
Home / Scrivener für Mac / How to: Format auf bestehende Dokumente übertragen

How to: Format auf bestehende Dokumente übertragen

Bildherkunft: pixabay.com/de/users/geralt-9301/

Ein ganz normaler Tag in der “Schreiben mit Scrivener” Gruppe:

Eva fragt: Wie kann ich die Formatierung einer Seite so speichern, dass die in jedem neuem Abschnitt des Projekts wieder die Einstellungen kopiert.: Schrifttype, Grösse, Einrückungen usw. Ich mache es jetzt manuel, aber es gibt sicher einen Trick, den ich noch nicht herausgefunden habe. Ich arbeite übrigens mit MAC.

Aus den zahlreichen Antworten in der Gruppe ist erkennbar, dass dieses Thema einen Beitrag rechtfertigt.

Normalerweise ist es nicht nötig den Text im Editor zu formatieren. Im Grunde ist das Format beim Schreiben des Textes irrelevant. Das Format des fertigen Dokuments bestimmt man bei der Ausgabe und den dort vorhandenen zahlreichen (Mac) Einstellmöglichkeiten.

Während das bei den Besitzern eines Mac uneingeschränkt zutrifft, leiden die Windows User etwas unter den nicht so ganz umfangreichen Einstellmöglichkeiten bei der Ausgabe. Aber ich schweife ab.

Für den persönlichen Geschmack kann es aber hilfreich sein ein paar Sachen doch vorzugeben, da der Text im Editor dann noch etwas übersichtlicher erscheint. Prinzipiell ist aber jede Formatierung im Editor relativ irrelevant, es sei denn man entscheidet sich dafür, seine Texte im Editor komplett zu formatieren und während der Ausgabe die Funktion „unverändert ausgeben“ zu wählen. Das geht natürlich auch.

Was nun, wenn man trotzdem im Editor eine ansprechende Formatierung des gesamten Textes vornehmen möchte?

Vorab ein Hinweis: falls man Textteile aus Word, OpenOffice oder anderen Textverarbeitungsprogrammen kopiert und einfügt, sollte man dabei in Scrivener die Option einfügen und Stil anpassen (Win-Shortcut: Strg+Umschalt+V) wählen, da so die ggf. in Scrivener bereits eingestellten Formatvorlagen erhalten bleiben.


Aber Vorsicht wenn man in seinen Textabschnitten bereits kursive oder fette Markierungen, oder verschiedene Schriftarten oder –größen verwendet hat. Diese werden dann durch Überschreiben entfernt.

 

Gesamten, bereits im Binder vorhandenen Text nachträglich formatieren

Im Mac wird die Einstellung der Optionen Im Menü → Scrivener → Einstellungen aufgerufen, die gewünschten Einstellungen dann unter Formatierung und Editor vorgenommen:

 

Screenshot Mac
Screenshot Mac

 

Dann kann man die zu ändernden Dokumente im Binder markieren und direkt über die Menüleiste des Editors ändern. Mit Dokumente → Konvertieren → Formatierung auf Standardtextstil wird die zuvor eingestellte Formatierung auf die Dokumente übertragen. Wie schon gesagt: Vorsicht, da dann alle vorher gesetzten Formatierungen wie kursiv etc. verlorengehen.

In Windows ist es etwas komplizierter.

Unter Windows ruft man die Einstellungsoptionen mittels F12, oder unter Werkzeuge → Optionen auf. Es öffnet sich folgendes Fenster:

 

Screenshot Windows
Screenshot Windows

 

Man klickt in der linken Auswahlleiste auf Editor und landet in den Standard-Eigenschaften mit den Einstellungsoptionen für den Text. Nicht übersehen sollte man den Hinweis, dass diese Einstellung nur für neue Dokumente gilt.

Aber nicht verzagen: Es gibt auch in Windows einen Weg, bereits vorhandene Texte nachträglich mit den gewünschten Parametern (Schriftart, Zeilenabständen, Einzügen, Justierung und Schriftfarbe) über die Werkzeugsymbole zu formatieren.  Auch hier Vorsicht, falls man in seinen Textabschnitten bereits kursive oder fette Markierungen, oder verschiedene Schriftarten und/oder –größen verwendet hat. Diese werden dann durch Überschreiben entfernt.

Wenn sich der Text bereits in Scrivener befindet und man nachträglich unter den oben genannten Optionen die gewünschten Einstellungen vorgenommen hat, sperrt man jetzt entweder den Editor unter Strg+Umschalt+L (Windows, oder unter Anzeigen → Editor → Arretieren) und wählt mit gedrückter Strg-Taste die zu ändernden Dokumente im Binder. Oder man geht einfach in die Scrivenings-Anzeige (s. Abb) und wählt dann die zu ändernden Dokumente. Beide Möglichkeiten führen zum gleichen Ergebnis.

 

markierte Dokumente in der Scrivenings-Ansicht
markierte Dokumente in der Scrivenings-Ansicht

 

Nun kann man mit Dokumente → Konvertieren → Formatierung auf Standardtextstil die zuvor eingestellte Formatierung auf die Dokumente übertragen.

 

Text konvertieren
Text konvertieren

 

Die hier eingestellte Formatierung wird nun auch auf neue folgende Dokumente (neues Dokument im Binder einfach mit Enter anlegen) im Projekt angewandt.

#Scrivener: Nachträglich Text formatieren Klick um zu Tweeten

 

Ein ganz normaler Tag in der "Schreiben mit Scrivener" Gruppe: Eva fragt: Wie kann ich die Formatierung einer Seite so speichern, dass die in jedem neuem Abschnitt des Projekts wieder die Einstellungen kopiert.: Schrifttype, Grösse, Einrückungen usw. Ich mache es jetzt manuel, aber es gibt sicher einen Trick, den ich noch nicht herausgefunden habe. Ich arbeite übrigens mit MAC. Aus den zahlreichen Antworten in der Gruppe ist erkennbar, dass dieses Thema einen Beitrag rechtfertigt. Normalerweise ist es nicht nötig den Text im Editor zu formatieren. Im Grunde ist das Format beim Schreiben des Textes irrelevant. Das Format des fertigen Dokuments…

Ist der Beitrag nützlich?

User Rating: 4.7 ( 5 votes)

Über K.D. Hendriks

K.D. Hendriks

… schreibt Geschichten, weil sie – auch in Englisch – einfach nicht mehr zu lesen fand, was sie interessierte. Momentan arbeitet sie unter diesem Namen im SciFi-Genre an einer englischen Trilogie, die sie gleichzeitig ins Deutsche übersetzt. Was mit ein Grund sein mag, dass es sehr, sehr langsam vorangeht.
Nebenher veröffentlicht sie englischen Geschichten unter einem weiteren Pseudonym.

Alternatives Ergebnis

Kurztipp: Schnelles Ausgeben

Einzelne oder mehrere Manuskriptdateien aus dem Binder als WORD, RTF oder Open Document schnell ausgeben: …

2 Kommentare

  1. Sarah Meral

    Und wer die “Formatierung auf Standard-Textstil” über eine Tastenkombination machen möchte, kann dies unter ‘Optionen (F12) –> Tastatur –> Formatierung auf Standard-Textstil’ mit einer selbst gewählten Tastenkombination einrichten. Sobald man die Tastenkombi nutzt, erscheint das Auswahlpanel und man kann wie vorher auswählen, was konvertiert werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.